Wir empfinden Zeit als etwas Normales. Als Element, das unser Leben taktet. Als etwas so Triviales, dass wir kaum darüber nachdenken und doch unser Leben nach Zeitmessern organisieren. Auch wenn Zeit etwas Universales ist, entzieht sie sich doch oft unserer Wahrnehmung: ganz unabhängig von dem, was unsere Uhr sagt, können uns fünf Minuten wie Ewigkeiten erscheinen und Wochen wie im Flug vorübergehen. Kinder empfinden Zeit anders als Erwachsene und älteren Menschen scheinen vergangene Jahre oft wie Augenblicke.

Zeit und vor allem die Art, wie wir sie nutzen, ist ein entscheidender Faktor für Lebensqualität. Doch wie können wir die Art von Zeitnutzung finden, die uns glücklich macht?

Der Versuch, all diese Fragen zu beantworten, ist bei Weitem nicht neu. Die Wissenschaft, die Philosophie und viele andere Professionen beschäftigen sich seit vielen Jahren mit diesen Themen. In unserem Blog lassen wir sie zu Wort kommen. Wir prüfen, ob Aussagen, die Hunderte von Jahren alt sind, heute noch gelten, und ob Behauptungen, die augenzwinkernd oder provokant aufgestellt wurden, nicht doch ein Fünkchen Wahrheit enthalten. Dabei richten wir uns nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, jedoch nicht ohne auch diese kritisch zu hinterfragen.

Die Essenz all dieser Inspirationen findet sich in timee wieder: Mit timee können wir die begrenzte Zeit, die uns zur Verfügung steht, dazu nutzen, die Dinge zu tun, die uns interessieren, und sie mit den Menschen gemeinsam erleben, die wir mögen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.